24. Juni 2011

Filmschau Werner Herzog im Zeughauskino

Ein Höhepunkt des Kinosommers: Heute Abend beginnt eine umfangreiche Filmschau zum Werk Werner Herzogs im Zeughauskino. Den Anfang machen sein erster Spielfilm Lebenszeichen und Aguirre, der Zorn Gottes. Es folgen die zentralen Werke der Siebziger und zahlreiche jüngere Arbeiten. Auch My Son, My Son, What Have Ye Done, der jüngste Spielfilm des Regisseurs, der bislang noch keinen Starttermin für eine Kinoauswertung erhalten hat, ist im Programm vertreten. Einige der neueren Arbeiten werden in digitalen Versionen gezeigt. Wirklich ärgerlich ist in dieser Hinsicht allerdings nur eine DVD-Projektion von - ausgerechnet - dem mir vielleicht liebsten Herzog-Film Grizzly Man.

Kommentare:

orcival hat gesagt…

Das mit Grizzly Man ist wirklich ärgerlich, zumal der Film ja vor ein paar Jahren noch als Kopie im Zeughauskino lief. Aber derzeit geht das aufgrund von Rechtefragen leider nicht.
Ein weiterer Hingucktipp ist übrigens "Auch Zwerge haben klein angefangen". Für mich einer der unterschätzten Herzogs.

Thomas hat gesagt…

Da "My Son..." schon seit ein paar Monaten als deutsche DVD von Kinowelt vorliegt, ist mit einem Kinostart vermutlich nicht mehr zu rechnen.